6. Symposium des Bundesverbandes Deutscher Kieferorthopäden (BDK): Kieferorthopädie für jedes Alter

„Erwachsene jeden Alters interessieren sich in unserer Kieferorthopädie-Praxis Dr. Seidler heute immer mehr für eine (möglichst unsichtbare) Zahnkorrektur“, so Kieferorthopädin Stefanie Rosenberger aus Osnabrück. Deshalb war auch das in München stattfindende 6. Symposium des Berufsverbandes der deutschen Kieferorthopäden (BDK) zur Erwachsenen-KFO für sie besonders interessant.

Das 6. Symposium des Berufsverbandes der deutschen Kieferorthopäden (BDK) fand am 20.05.2017 in Münschen statt. Auf dem Symposium drehte sich alles um die Erwachsenen Kieferorthopädie.

„Heute haben Erwachsene viele verschiedene Möglichkeiten, sich ihre Zahnfehlstellungen korrigieren zu lassen. Die BDK Tagung ist eine der wenigen, die sich tatsächlich ausschließlich der Erwachsenen-Zahnkorrektur widmet. Hier wurden viele Vorträge von erstklassigen Spezialisten gehalten, welche über aktuelle Techniken der Kieferorthopädie handelten,“ fügt Dr. Hubertus Seidler hinzu.

Heute lassen sich Fehlstellungen in jedem Alter korrigieren. Bei den meisten Erwachsenen sind die fast unsichtbaren Zahnspangen, wie z. B. Invisalign , sehr beliebt. Das sind herausnehmbare, durchsichtige Schienen, sogenannte Aligner.

Bevorzugt wird diese Methode z. B. von Personen gewählt, die im Berufsleben stehen. Sie tragen dabei herausnehmbare Alignerschienen aus transparentem Kunststoff im Ober- und Unterkiefer. Jedes Set der Schienen, das individuell für Sie angefertigt wird, tragen Sie ca. 2 Wochen. Damit werden Ihre Zähne Schritt für Schritt bis zum gewünschten Ziel korrigiert. Zum nächsten für Sie vorbereiteten Satz Schienen wechseln Sie, wenn der gewünschte Zwischenstand Ihrer Zähne erreicht ist.

Für die Herstellung der Aligner wird in der Kieferorthopädiepraxis Dr. Seidler & Stefanie Rosenberger ein kompletter 3-D Behandlungsplan erstellt. Dieser zeigt Ihnen bereits im Voraus, wie Ihr Lachen einmal aussehen kann.

Eine weitere Wahl sind Sichtbare Zahnspangen mit Brackets, die es übrigens auch fast unsichtbar aus zahnfarbener Keramik gibt. Diese gibt es auch als selbstligierende Zahnspange. Wir setzen beispielsweise in der Kieferorthopädie Osnabrück Damon-Clear High-Tech-Brackets ein.

Wussten Sie schon…

Die steigende Anzahl von Zahnkorrekturen bei Erwachsenen ist nicht grundsätzlich nur auf ästhetische Gründe zurückzuführen, sondern oftmals liegen funktionale Störungen der Zähne und Kiefer vor. Diese Gründe können z. B. sein, dass der Zusammenbiss der Zähne im Ober- und Unterkiefer nicht mehr stimmt. Daraus ergeben sich dann häufig Probleme, die die Mundhygiene erschweren oder sogar das Risiko von Karies und Zahnstein erhöhen können.

Durch schiefe Zähne kommt es nicht selten zu übermäßigen Abnutzungen im Gebiss oder Beschwerden im Kiefergelenksbereich(CMD) wie Verspannungen im Nacken-, Kopf- und Rückenbereich oder Kiefergelenksknacken. Auch Migräne oder Tinnitus können eine Folge sein.

Wenn Sie mehr zur Diagnostik und Behandlung von Kiefergelenksproblematiken erfahren möchten, lesen Sie unsere Seite zur Kiefergelenksbehandlung.

Foto: © Christoph Hähnel / fotolia.com